Was ist Freimaurerei?

Die Freimaurerei ist eine international verbreitete Vereinigung, die unter Achtung der Würde des Menschen für Toleranz, freie Entwicklung der Persönlichkeit, Brüderlichkeit und allgemeine Menschenliebe eintritt.

Welche grossen Ideen stehen hinter der Freimaurerei?

Die Freimaurerei vertritt das Gedankengut der Aufklärung und versucht, dem Menschen mit Hilfe der Vernunft zum „Ausgang aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit (Immanuel Kant) zu verhelfen.“

Welche Ziele verfolgt die Freimaurerei?

Die Freimaurerei ist eine Lebenshaltung, die zur Lebenshilfe wird, weil sie Anspruchsdenken und Machtstreben verurteilt. Sie fördert die Brüderlichkeit und die freie Meinungsäusserung und trägt so zur Persönlichkeitsbildung des einzelnen Menschen bei.

Wo ist die Freimaurerei verbreitet?

Die Freimaurerei ist weltweit verbreitet. Nur wenige diktatorische und fundamentalistische Staaten sind ausgenommen. Auf der Welt gibt es etwa 4 – 6 Millionen Mitglieder, die sich Brüder nennen und in Logen organisiert sind.

Wie finde ich Kontakt zu den Freimaurern?

Kontaktieren Sie direkt unseren Meister vom Stuhl – der Leiter der Sapere Aude – und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit ihm. Ueli Egli, 044 920 73 63 oder egliu@bluewin.ch

Hat die Freimaurerei ein allgemeines Bekenntnis?

Die Freimaurerei vereinigt Menschen miteinander, die gemeinsam den Grundsatz haben: Im Mittelpunkt allen Bemühens steht immer der Mensch.

Ist die Freimaurerei dogmatisch?

Die Freimaurerei ist ganz undogmatisch angelegt. Sie erstrebt eine Lebenshaltung, die durch kein Gesetz und durch keine detaillierten Regeln festgehalten wird. Trotzdem ist der Freimaurer bestrebt, nach bestimmten ethischen Grundsätzen zu denken, zu leben und zu handeln.

Welche Lehren verbreitet die Freimaurerei?

Freimaurer streben danach, daß alle Menschen friedlich miteinander leben können. Sie sind überzeugt davon, daß sich jeder Mensch in seinem Denken und Handeln immer noch verbessern kann. Sie beherzigen als „Lehre“ den Weisheitsspruch „Erkenne dich selbst!“ Damit kann jede hoffnungsvolle Veränderung beginnen.

Welches ist das Markenzeichen der Freimaurerei?

Die Toleranz ist die hervorstechendste Eigenschaft, nach der jeder Freimaurer streben soll. Gerade in der Vielfalt der Erscheinungen und Ideen und in den unterschiedlichen Kulturen sieht er den Reichtum des Lebens begründet. Toleranz bildet die Basis seines Handelns, wie sie auch die Grundlage für Freiheit und Gleichheit ist. Freimaurer halten zwar die Toleranz für eine der höchsten Tugenden, wissen jedoch, daß sie dort Grenzen hat, wo sie zur Gleichgültigkeit gegen Intoleranz ausartet.

Ist die Freimaurerei eine Philosophie?

Die Freimaurerei ist kein philosophisches System, sondern ein humanitäres Verhalten für eine menschliche Gesellschaft. Ihr Menschenbild ist verbindend, integrierend und ausgleichend angelegt. Allenfalls kann man die Freimaurerei als lebenspraktische Philosophie bezeichnen, denn sie ist keine wissenschaftliche Methode, sondern eine Lebenskunst.

Hat die Freimaurerei eine politische Ausrichtung?

Der Freimaurerbund enthält sich jeder parteipolitischen Tätigkeit und Stellungnahme. In den Satzungen ist festgelegt, daß es in der Loge keine parteipolitischen Streitgespräche geben darf. Es gibt im Bund Mitglieder unterschiedlicher Parteien. Keiner darf aber für seine parteipolitische Richtung werben oder sie in der Loge öffentlich herausstellen.

Gibt es eine Altersgrenze zur Aufnahme in die Freimaurerei?

Ein Mann soll in den Freimaurerbund eintreten, wenn er eine gewisse Reife besitzt. Es wird die Volljährigkeit mit 18 Jahren als unterste Grenze angesehen.

Ist die Freimaurerei für jüngere Menschen interessant?

Die Freimaurerei sollte gerade für jüngere Menschen besonders anziehend sein, weil diese (genau wie die Freimaurer) nach Lösungen für die Probleme des Lebens suchen.